Landschaftsverband Rheinland - Qualität für Menschen

LVR-Archäologischer Park Xanten
LVR-RömerMuseum

Studierende & Praktika

Dutzende von jungen Menschen nutzen alljährlich die Gelegenheit, im APX erste praktische Einblicke in Forschung, Denkmalpflege und Museumsbetrieb zu erhalten.

Eine Gruppe Studierender sitzt vor einer überdachten Ausgrabungsfläche in lockerem Kreis zusammen.

Entdeckernachwuchs: Studierende haben im APX die Möglichkeit, ihr Wissen praktisch zu vertiefen.

Um der ständig wachsenden Nachfrage nach Grabungspraktika zu begegnen, hat der APX eine europaweit einmalige Lehrgrabung ins Leben gerufen: Die Internationale Archäologische Sommerakademie Xanten.

An dieser Lehrgrabung, die maßgeblich von der Kultur- und Sozialstiftung des LVR finanziert wird, nehmen alljährlich dreißig Studierende der Archäologie aus vielen europäischen Ländern teil. Insbesondere Studierenden, die noch keine Grabungserfahrung erworben haben, bietet die Sommerakademie die Möglichkeit, das Grabungshandwerk von A bis Z zu erlernen. Das Fotografieren und Vermessen von Mauern und Schichten steht ebenso auf dem Programm wie der Umgang mit frisch geborgenen Funden.

Zwei Studierende bei der Arbeit in der Ausgrabung. Eine Studentin mit einer Schaufel in der Ausgrabung. Detailaufnahme eines Wasserbottichs, in dem mit Bürsten römische Scherben gereinigt werden. Eine Studentin leert einen Eimer mit abgetragener Erde in eine Schubkarre. Eine Studentin betrachtet ein Fundstück durch ein Binokular. Drei Rüttelsiebe liegen mit Erde befüllt auf einer Wiese. Ein Student und eine Studentin bei der Arbeit in der Ausgrabung; um sie herum liegen Fundkisten, Eimer und Knieschoner. Eine Gruppe Studierender spielt römische Würfelspiele an einem Tisch im Freien. Eine Gruppe Studierender diskutiert die Ergebnisse ihrer Arbeit über einem Ordner mit den Grabungszeichnungen.

Archäologie hautnah: Die Studierenden werden mit sämtlichen Facetten des Grabungsalltags vertraut gemacht.

Um für den Beruf gewappnet zu sein, erleben die Studierenden den Grabungsalltag jeweils vier Wochen lang hautnah – vom schweißtreibenden Schaufeln bis zum exakten Zeichnen. Auch das wissenschaftliche Tagebuch wird von den Nachwuchskräften geführt. Zusätzlich werden sie von namhaften Fachleuten in die Fundbestimmung und in die Nachbardisziplinen der Geologie, Archäozoologie und Archäobotanik eingeführt. Exkursionen zu archäologischen Highlights der Umgebung runden das Programm ab. Nicht zuletzt entstehen beim Zusammenleben in der römischen Herberge des APX internationale Kontakte, die im späteren Berufsleben nützlich sein können. Dieses vielfältige Angebot hat die Xantener Sommerakademie zu einer bekannten und begehrten Institution gemacht.

Die Sommerakademie 2019 findet vom 15. Juli bis zum 13. September statt. Bewerbungsschluss für eine Teilnahme ist der 10. Mai 2019. Aktuelle Informationen zur Bewerbung finden Sie hier:

Sommerakademie 2019 - Deutsch (JPG, 660 KB)

Sommerakademie 2019 - Englisch (JPG, 653 KB)

Die Ausgrabung

Seit 2008 erforschen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sommerakademie ein dicht bebautes Wohnviertel in der römischen Stadt. Bei dieser Ausgrabung werden die Reste von Wohnhäusern und andere Siedlungsspuren nahe der römischen Herberge untersucht. In diesen Häusern lebten im 2. und 3. Jahrhundert hauptsächlich Handwerker mit ihren Familien. Direkt gegenüber der Ausgrabung wurden jüngst drei Häuser rekonstruiert, die einen anschaulichen Eindruck von den damaligen Lebensverhältnissen geben.

« Seitenanfang

Der Archäologische Park bietet eine begrenzte Anzahl an Praktika in den Bereichen Ausgrabung, Restaurierung, Museum und Museumspädagogik. Wir freuen uns, jungen Menschen Einblicke in die verschiedensten Bereiche unserer täglichen Arbeit geben zu können. Allerdings übersteigt die Nachfrage bei weitem unsere Möglichkeiten. Für die kommenden Monate können kaum noch Praktikumsplätze vergeben werden.

Wenn Sie ein Praktikum im APX absolvieren möchten, setzen Sie sich bitte möglichst frühzeitig mit uns in Verbindung. Eine Bewerbung hat dann die besten Aussichten auf Erfolg, wenn sie mit aussagekräftigen Angaben zu Ihrem Werdegang und Ihren Interessensschwerpunkte eingereicht wird. Wegen der Vielseitigkeit der Arbeit in den Abteilungen des APX werden Praktikantinnen und Praktikanten bevorzugt, die sich für einen Zeitraum von mindestens zwei Wochen bewerben.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung ausschließlich per E-Mail an:

LVR-Archäologischer Park Xanten
Verwaltung
apx@lvr.de

Viel Erfolg!

Flagge England Flagge Niederlande

Leichte Sprache

Gebärdensprache

/ Info

/ Presse

/ Service

/ Kontakt

/ Downloads

Logo: EMAS

/ Weblinks